Büsch’n Wind in Puttgarden

Gestern Nachmittag hatte ich ein wenig Zeit und schnappte mir gleich die Kamera, um das schöne Licht für ein paar Fotos zu nutzen.. Ursprünglich wollte ich nur den Leuchtturm in Marienleuchte fotografieren, aber ganz nebenbei boten sich noch viele weitere Motive.

Angefangen beim Hotel Dania. Ich habe das Haus noch nie von innen gesehen, von außen jedenfalls ist es bestimmt keine Schönheit. Und doch finde ich es irgendwie beeindruckend. Jahrelang bin ich dort fast täglich vorbeigefahren und habe mich gefragt, wie der Hotelbetrieb hier wohl aussieht, wie es sein mag, da oben zu frühstücken mit Blick auf den Fährhafen, die weite Ostsee und Rødby in weiter Ferne..

Als ich weiter fuhr in Richtung Leuchtturm, konnte ich einfach nicht anders: ich musste endlich mal ein paar Lost-Places-Bilder machen, das hatte ich schon lange vor. Völlig verrostete Bahnschienen, auf denen vor einigen Jahrzehnten mal Züge gefahren sein müssen. Heute unvorstellbar, denn alles ist dicht bewachsten mit Bäumen und Sträuchern; die Natur holt sich alles zurück!

Dann endlich das Foto vom Leuchtturm, welches gleichzeitig dokumentiert, dass das Wetter in diesem Jahr eine große Herausforderung für die Landwirtschaft darstellt.

Abschließend bin ich zur Mole am Fährhafen Puttgarden gefahren, um mir noch einen kleinen Eindruck vom Sturmtief Herwart machen zu können. Es ist einfach überwältigend, mit welcher Wucht die Wellen gegen die Mole schlagen und meterhohe Gischtfontänen in die Höhe spucken! Ich konnte viele Spaziergänger beobachten, die ganz unbedarft die Mole entlang gehen wollten, dann aber nach wenigen Metern realisiert haben, wie nass sie werden würden. Zu meiner persönlichen Enttäuschung sind alle sehr schnell wieder umgekehrt. Schade, das wäre sicher ein tolles Foto geworden.. ;-)

Beim Blick in Richtung Grüner Brink sah ich unfassbar viele Kiter - bei dem Wetter?! Wahnsinn!! Also mir wäre das zu kalt! Meine Finger waren beim Fotografieren schon eingefroren..

Zum Schluss konnte ich noch eine Möwe beobachten, die sichtlich Spaß daran hatte, direkt über den hohen Wellen ihre Flugkünste zu perfektionieren. Die Möwe Jonathan!!